Saison 2017: Süddeutschen Karl May-Festspiele Dasing "Winnetou und die Felsenburg"

Süddeutschen Karl May-Festspiele Dasing
Saison 2017

"Winnetou und die Felsenburg"

Spielzeitraum: 24.06. - 17.09.2017



Inhaltsangabe:



Die Felsenburg ist ein geheimnisvoller Ort in den Yuma-Bergen. Eine Legende erzählt, dass die letzen Abkömmlinge der Azteken auf ihrer Flucht vor den spanischen Eroberern dort ihre Schätze verborgen haben. Das Volk ist untergegangen, seine Schätze sind geblieben…

Nordsahara, im Lager der Uled Ayar-Beduinen verabschiedet sich Kara Ben Nemsi, im Wilden Westen als Old Shatterhand bekannt, von seinem treuen Gefährten Hadschi Halef Omar. Nach langer Jagd war es den beiden Freunden gelungen, den Verbrecher Thomas Melton zu fassen. Der Amerikaner war nach Nordafrika geflohen, um sich der Verfolgung durch die US-Behörden zu entziehen. Nachdem Kara Ben Nemsi das Lager verlassen hat, krachen Schüsse, wild preschen die Roten Reiter heran. Während des Überfalls gelingt Thomas Melton die Flucht. Halef kann Melton im Kampf noch einen Brief entreißen; er erkennt, dass Kara Ben Nemsi in höchster Lebensgefahr schwebt. Unverzüglich folgt Halef seinem Freund.

Unter der Führung des Mormonen Harry Melton zieht ein Treck deutscher Siedler durch das amerikanisch-mexikanische Grenzgebiet. Melton hat die Einwanderer als Arbeiter für die Hazienda del Arroyo angeheuert und ihnen Reichtum und Wohlstand versprochen. Mit im Treck ist die attraktive Judith. Sie verbündet sich bald mit Melton, verfolgt aber von Anfang an ihre eigenen Ziele. In der Prärie trifft Melton den Bücherschreiber Mr. Jones: Es ist Old Shatterhand.

Der Mormone bietet dem Fremden eine Stelle als Buchhalter an. In Old Shatterhand keimt ein furchtbarer Verdacht auf: Er erinnert sich an den Schurken Thomas Melton in Afrika. Aus Sorge um seine Landsleute nimmt der Westmann die Stelle an, bleibt jedoch weiter inkognito.

Als Old Shatterhand ein Gespräch Meltons mit dem Häuptling der Yumas belauschen kann, bestätigt sich sein Verdacht. Mit Hilfe der Indianer will der Mormone die Hazienda in seinen Besitz bekommen. Die deutschen Siedler sollen als Zwangsarbeiter in das zum Anwesen gehörende Bergwerk Almaden Alto verschleppt werden. Dabei wird auch über die sagenumwobene Felsenburg gesprochen.

In der Prärie stellt Old Shatterhand den Häuptling der Yumas zur Rede. Durch das unerwartete Eintreffen der Krieger eskaliert die Situation; Old Shatterhand flieht, hinter ihm eine Horde schwer bewaffneter Indianer. Gewaltige Schüsse aus der Silberbüchse gebieten den Yumas Einhalt – es ist Winnetou! Lange haben sich die Blutsbrüder nicht gesehen. Gemeinsam beschließen sie, Harry Melton zu fassen. Unerwartet treffen die Freunde auf einen Reiter, den Old Shatterhand hier am wenigsten vermutet hätte: Seinen treuen Gefährten Hadschi Halef Omar. Er übergibt Shatterhand den Brief, den er Thomas Melton abgenommen hat.

Der teuflische Mormone plant ein unglaubliches Verbrechen. Seine Verbindungen reichen bis in höchste Regierungskreise; auch der gesamte Stamm der Yumas ist auf seiner Seite. Welches Geheimnis verbindet das Bergwerk in Almaden Alto mit der Felsenburg?

Für die Blutsbrüder beginnt ein gefährliches Abenteuer; die Übermacht scheint grenzenlos zu sein. Die Legende der Felsenburg wird in ungeahnter Weise das Schicksal der Menschen beeinflussen…


Besetzung:



Noch nicht Bekannt!




Quelle: Süddeutschen Karl May-Festspiele




Bisherige Stücke im Bühnenarchiv



2016- Winnetou II
2015 - Der Schatz im Silbersee

Druckbare Version
Seitenanfang nach oben